ArGe Tschechoslowakei - Der interessante Beleg

Bundesarbeitsgemeinschaft
Tschechoslowakei e.V. im BDPh e.V.

Der interessante Beleg

Den Start unserer neuen Rubrik macht der folgende Beleg: Vorderseite Beleg

Es handelt sich um die Drucksache einer Versicherung aus Brünn (Zemská pojišťovna v Brně), entwertet mit 0,50 K durch einen Maschinenfreistempel vom 27.10.38, die nach Trutnov/Trautenau ging. Der Stempel enthält auch eine Werbung für das Erholungsheim der Versicherung in Tatranská Lomnica. Da die Karte nach dem Münchner Diktat aus der "Rest-Tschechei" in das nunmehr zum Deutschen Reich gehörige Sudetenland ging, trägt sie einen tschechischen Zensurstempel. Empfänger der Karte sollte der tschechische Polizeibeamte Václav Waldhans beim staatlichen Polizeiamt in Trutnov/Trautenau sein. Sie konnte aber nicht zugestellt werden, denn - siehe der handschriftliche Vermerk des (deutschen) Postbeamten - inzwischen waren "sämtliche čsl. Polizisten abgereist". Die Drucksache wurde daher "zurück nach Brünn 1" gesandt und mit einem Dienststempel des "Deutschen Postamt Trautenau/Sudetenland", deutsches Hoheitszeichen mit Hakenkreuz, versehen.

Aus dem vorgedruckten Text auf der Rückseite geht hervor, dass vorerst kein Zahlungsverkehr zwischen den abgetrennten Gebieten und der Tschechoslowakei möglich ist, weshalb man den Versicherungsnehmer bittet, vorerst in Ruhe die Entwicklung abzuwarten und sich nicht etwa einem Konkurrenzunternehmen zuzuwenden. Rückseite Beleg